Der magische Frühling am Klopeinersee

Der magische Frühling am Klopeinersee
4.78 (95.56%) 9 votes

Ich kannte den Klopeinersee bisher nur von einigen Aufenthalten im Sommer. Der warme, wunderschöne Badesee, die Freundlichkeit der Menschen, viel unbelassene Natur und trotzdem ungeheuer viele Möglichkeiten zum Aktivurlaub.

Das blieb und bleibt nach jedem Urlaub am Klopeinersee in Erinnerung. Und genau diese Eigenschaften waren für mich immer wieder Anlass, Kurzurlaube am See zu verbringen. Heuer wird meine ,Klopeinersee‘-Saison allerdings früher beginnen – bereits im Frühling.

moorfrosch

neudenstein

Immer wieder erklärten mir meine Kärntner Freunde und Gastgeber, dass vor allem der Südkärntner Frühling zu den schönsten Naturdarbietungen gehört, die man sich vorstellen könne. Und speziell rund um den Klopeinersee seien es magische Momente, die den Frühling auszeichneten. Ok, die will ich mir heuer nicht entgehen lassen.

slabatnikmoor

Magische Schönheit. Der Frühling in der Region Klopeinersee.

A propos ,magische Momente: Genau diese motivieren mich heuer für meinen ersten Frühlings-Kurzurlaub am Klopeinersee. Am 20. Mai beginnen die speziellen Führungen und Exkursionen durch Berge, Moor und Fluss. Also genau das richtige für mich.

karawanken1

Die Karawanken im Frühling – eine Landschaft zum Verlieben

Andererseits würde mich natürlich auch die Kärntner Seen Fitness reizen. Vom 12. Mai an wird Südkärnten zwischen dem Klopeinersee und dem Turnersee zu einem Aktiv-Sportzentrum. Die Kärntner Seen Fitness, ein Programm, das von geprüften Sportlehrer_innen und Sportwissenschafter_innen betreut wird. Und was das Beste ist: das Programm ist für Nächtigungsgäste völlig gratis.

Schwimmen am Klopeinersee

Ende Mai steht dann das Kärntner Highlight der Freiwasser-Schwimmsaison auf dem Programm. Und zwar vom 20. – 31. Mai. SWIManiak nennt sich dieses Highlight, ein erster Höhepunkt der Freiwasser Schwimmsaison. Gleichzeitig gibt es am wärmsten Badesee Österreichs wertvolle Punkte für den Austrian Open Water Cup (AOWC).  Aber mit dem Schwimmen hab ich‘s nicht wirklich, das kommt für mich weniger in Frage.

fischgerichtWas ich mir allerdings im Kalender für zumindest einen Kurzurlaub bereits dick und rot unterstrichen habe: Der Alpen Adria Markt vom 13. – 15. Juni 2014 in Völkermarkt. Mit diesem Markt beginnt die Saison der Genussfeste in der Region Klopeiner See. Salami, Schinken, Speck, Wein und allerlei Spezereien in Hülle und Fülle. Und vor allem in außergewöhnlicher Qualität und zu außergewöhnlichen Preisen. Der Markt ist aber auch ein Treffpunkt für Liebhaber echter Volksmusik, für Brauchtumsgruppen, Fieranten und Genussliebhaber aus dem Alpen Adria Raum. Und das ist genau das, was ich so sehr liebe.

golfpark klopeinersee

Was ich mir allerdings beginne ernsthaft zu überlegen: ob nicht Golf auf meine alten Tage genau das wäre, als das es geschildert wird. Ich sage jetzt nicht, es sei ein Altherren-Sport. Und fürchte mich auch nicht davor, dass ich solange den Ball in den angrenzenden Wäldern suchen muss, bis ich alle essbaren Pflanzen dort erkenne. Aber der Golfpark Klopeinersee – Südkärnten hat es mir rein landschaftlich schon angetan. 18 Löcher, Par 72, das sollte eigentlich schon gehen. Denke ich zumindest. Ein Versuch wird mich sicher – oder unsicher – machen. Aber nach dem Spiel mit dem Ball wartet im Klubhaus ja auch immer ein feines Essen. Und dem bin ich immer zugetan.