Eislaufen in der Region Klopeiner See

Rate this post

Ich muss gleich zu Beginn gestehen: Ich bin zwar Tirolerin, aber kann und mag nicht Skifahren. Somit bin ich wohl der lebende Beweis, dass Menschen, die in Tirol geboren werden, doch nicht mit Ski und Skistecken auf die Welt kommen. Schon als kleines Kind hielt sich meine Begeisterung bei den Skikursen in Grenzen und ich habe die Faszination für diese Sportart nie wirklich verstanden, außer wenn es auf Zeit ging und dies im Fernseher übertragen wurde. Welche Wintersportart mich jedoch begeisterte war Eislaufen. Auch wenn ich nie wirklich großes Talent hatte (wie bei den meisten sportlichen Aktivitäten), so genoss ich dies schon als Kind. In Innsbruck kann man dies meist leider nur in urbaner Umgebung machen. Nicht so in der Region Klopeiner See/Südkärnten.

Eislaufen6

Auf den wunderschönen Seen ist Eislaufen mitten in der Natur noch möglich. Eine Vielzahl an Möglichkeiten werden in der Region geboten, die Winterspaß für die ganze Familie garantieren. Die kleineren Naturseen, wie der Turnersee oder der Pirkdorfer See sind schon früh befahrbar. Hier kann man mit einer Bahn bis zu 4km rechnen und das mitten in der schönen natürlichen Umgebung von Südkärnten.

Wer nicht so lange warten will, ist zum Beispiel am Bründlteich in Bleiburg richtig. Die Eisfläche wird dort von der Freiwilligen Feuerwehr bald in Schuss gebracht und bietet Eislaufvergnügen auf 900 Quadratmetern, der höchsten Klasse. Auch am Eislaufplatz in St.Michael ob Bleiburg steht der winterlichen Aktivität nichts im Weg- und das Beste daran: der Eintritt bei fast allen Plätzen ist frei!

Eislaufen3

Eislaufen in der Region Klopeiner See/ Südkärnten

Was aber tun bei schlechtem Wetter? Hier kann man ganz einfach die Eishalle Völkermarkt besuchen und dort seine Bahnen drehen. Wer also Winterurlaub nicht nur mit Skifahren verbindet und auch im Wintersport eine Abwechslung sucht, ist in der Region Klopeiner See/ Südkärnten wie immer richtig.