Food

Food

Der Schock vom Klopeiner See

18.06.2015Vergangene Woche saß ich mit einem befreundeten Pärchen zusammen bei einem Glas Wein. Die beiden sind absolut reisebegeistert. Weder ihre Jobs, noch sonstige Verpflichtungen halten die beiden davon ab alle zwei Monate zu verreisen. Sie haben schon viel gesehen, waren in Asien, Afrika und Südamerika. Dieses Mal sollte es nicht ganz so weit sein. Ein entspannter Bade- und Aktivurlaub zum Frühling sollte es sein. Er kommt ursprünglich aus Kärnten. Ossiacher und der Millstätter See kennt er w

Bauernmärkte von Italien bis Südkärnten

13.03.2015Die kalte Jahreszeit ist endlich vorüber und die botanischen Frühlingsboten sprießen an allen Ecken. Stadt und Land erwachen wieder zu neuem Leben. Die Menschen tummeln sich auf den Straßen und genießen die ersten Sonnenstrahlen. Einkaufserlebnisse werden mit einem Schaufensterbummel verbunden und nach außen verlegt. Die Marktsaison kommt langsam wieder in Schwung. Egal ob Kunstmärkte, Handwerkermärkte oder Bauernmärkte - die Stände stehen schon in den Startlöchern und warten auf vie

Das Jauntal- eine besondere kulinarische Region

18.12.2014Bei meinen Museen-Besuchen kam natürlich ordentlich Hunger auf. Deshalb. Auf ins Jauntal. Das Jauntal liegt östlich von Klagenfurt und bildet den östlichen Teil des Klagenfurter Beckens. Der Name Jauntal leitet sich von der keltisch-römischen Siedlung Juenna ab, was bedeutet, dass dieses Gebiet sehr früh besiedelt wurde. Dies sieht man vor allem an den alten Kultstätten am Hemmaberg. Im Mittelalter bestand die Grafschaft Jauntal, welche drauabwärts bis zur Mautstelle Hohenmauten und weite

Kärnten ist in der Mode - Teil 2

06.06.20141964 titelte DIE ZEIT: "Kärnten ist in der Mode: Österreichs warmer Süden – Playboys und Schwammerlkenner. Reisenotizen von Hans Homberg“. In dem Artikel wird auch der Wiener Spötter und Feuilletonist Daniel Spitzer zitiert, der vor mehr als 150 Jahren zynisch geschrieben haben soll: „Bis jetzt ist Kärnten nur wenig von Touristen besucht. Solange nicht ein Engländer von irgendeinem 7000 Fuß hohen Berg herunterfallen und sich den Hals brechen wird, ist keine Aussicht vorhanden, daß

Klopeiner See - Südkärnten: Urlaub mit Köpfchen

28.05.2014Ich habe es satt, mich mit irgendwelchen verschwitzten Touristen durch enge Gassen zu wälzen. Oder einem Reiseleiter wie ein Hund hinterher zu hecheln. Und vollends ein Gräuel wäre es mir, bereits um sechs Uhr früh mein Handtuch am Strand zu deponieren um den täglichen ,Grillplatz‘ zu reservieren. Ich liebe das exakte Gegenteil. [caption id="attachment_11959" align="alignleft" width="300"] Kreuzfahrtschiffe: überdimensionierte Sardinenbüchsen[/caption] Urlaub nur noch in Regi